Erlebnispädagogik Ausbildung

Beschreibung

Seminarprogramm: Erlebnispädagogik Ausbildung Die Ausbildung zur Erlebnispädagogin/zum Erlebnispädagogen befähigt zur Konzipierung und Durchführung eigener erlebnispädagogischer Einheiten. Sie basiert auf dem christlichen Menschenbild und beinhaltet eine Grundlagenausbildung und spezialisierende Module (z.B. mobile Seilaufbauten - Niedrigseil oder - Hochseil, City Bound, Teamentwicklung, Outdoor, EP & Spiritualität, usw.).
In der Weiterbildung geht es uns neben den theoretischen Hintergründen und Fundierungen der Erlebnispädagogik um eine Durchführungspraxis jenseits von exklusiven und teuren Angeboten. Es sollen Wege aufgezeigt und eingeübt werden, die dieses Konzept unabhängig von großen finanziellen Ressourcen für eine breite Öffentlichkeit zugänglich machen.
Die gesamte Ausbildung ist vorwiegend auf die Arbeit mit Gruppen ausgerichtet.
Die Ausbildung Erlebnispädagogik besteht aus zwei 4-tägigen Grundlagenmodulen, einem 3-tägigen Grundlagenmodul, einem Erste-Hilfe-Outdoor-Modul und mindestens neun weiteren Ausbildungstagen in unterschiedlichen Wahlmodulen.

Die Reihenfolge in der die Wahlmodule belegt werden ist beliebig. Nachstehend findet sich eine konkrete Beschreibung:

↑ nach oben

Ablauf

Aufbau: Seminarprogramm Erlebnispädagogik



Pflichtmodule
In den Grundlagenmodulen steht neben der Theorievermittlung und der persönlichen Auseinandersetzung mit dem Arbeitsfeld, vor allem die Handlungs- und Leitungskompetenz des erlebnispädagogischen Anleiters im Mittelpunkt. Für die sinnvolle Durchführung der Fortbildung ist es wichtig, dass die einzelnen Module vollständig und in der angebotenen Reihenfolge (erst 1, dann 2, dann 3) belegt werden.
Die Pflichtmodule werden (bei entsprechender Nachfrage) jedes Jahr angeboten, so dass man jederzeit in die Weiterbildung einsteigen kann.

Grundlagenmodul 1 (4 Tage)

  • Lerntheoretische Hintergründe der EP: eigene pädagogische Haltung, Lernziele...
  • Modelle in der EP: geschichtliche Hintergründe, Reflexion, Metaphorik...
  • Gruppenpädagogik: Gruppendynamik; -prozesse; -phasen ...
  • Phasen der EP in Theorie und Praxis: Kennen lernen, Warm Up, Wahrnehmung, Vertrauen, Kooperation
  • Die Rolle des Anleiters - Schwerpunkt Anleitung: Vorbereitung, Moderation, Sicherheit, Verantwortung, Grenzen...
Grundlagenmodul 2 (4 Tage)
  • Person und Haltung des EP Anleiters: Einzelfeedback; Entwicklungsaufgaben...
  • Gruppenpädagogik: Gruppendynamik; -prozesse; -phasen in der Praxis
  • Phasen der EP in Theorie und Praxis: Abenteuer
  • Die Rolle des Anleiters - Schwerpunkt Reflexion: Sicherheit und Prozessbegleitung
Grundlagenmodul 3 (3 Tage)
  • Anwendungskompetenzen zur Beobachtung und Reflexion der Gruppe
  • Methoden und Übungen zur Beobachtung und Analyse
  • Methoden und Übungen zur Reflexion in der Erlebnispädagogik
  • Die Rolle des Anleiters - Schwerpunkt Reflexion

Erste-Hilfe-Outdoor-Modul (2 Tage)
In Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein bieten wir das Modul "Erste-Hilfe Outdoor" an. Neben den Inhalten des normalen "Erste-Hilfe Kurses" werden folgende Themen bearbeitet:
  • Hitze- und Kälteerkrankungen
  • Verletzungen des Bewegungsapparates und Maßnahmen bei äußeren Verletzungen
  • Transport und Rettung aus schwierigem Gelände
  • Orientierung im Gelände und Einweisung des Rettungsdienstes
  • Risikomanagement
  • Notfallmanagement
  • Krisenkommunikation (mit Eltern, mit Arbeitgeber, mit Presse)
  • Krisenintervention und Begleitung der Unverletzten Personen.

  • Die Bescheinigung des Kurses "Erste-Hilfe Outdoor darf bei der Zertifizierung nicht älter als 2 Jahre sein.

    Wahlmodule
    Alle Module können auch einzeln ohne das Ziel der Zertifizierung belegt werden. Nach jedem Modul erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Fortbildungsnachweis mit Angabe der Inhalte.

    Wahlmodul Niedrigseilparcours (2 Tage)
    • Grundtechniken: Material und Knotenkunde
    • Formen: Mohawk Walk, divergierendes Seil...
    • Entwicklung eigener Elemente: Konzipierung mobiler Niedrigseilaufbauten
    Mobile Hochseil- aufbauten (3 Tage)
    • Grundtechniken: Material und Knotenkunde, Sicherungstechniken...
    • Baumkunde: Gesunde Bäume erkennen, Bauplatzauswahl...
    • Standardisierte Aufbauten: Toprope, SelfCenteringSystem...
    Teamentwicklung (2 Tage)
    • Methodenvielfalt: Methoden kennen- und gezielt anwenden lernen
    • Anwendung in Profit - und Nonprofit – Organisationen
    • Inhalte: Kundenakquise, Qualitätssicherung...
    EP und Spiritualität (3 Tage)
    • Individuum und Lebenswelt: Einführung in die Postmoderne
    • Inhalte: Metaphorik und Glauben, Metapherentwicklung, Weltanschauung und Geschichten, religiöse Symbole, kommunikative Theologie
    • Selbsterfahrung: Spirituelle Wege entdecken, gehen und begleiten
    Outdoor (2 Tage)
    • Leben in und mit der Natur: Naturküche, Lagerfeuer, Wald bei Nacht...
    • Outdoor unterwegs: Orientierung, rechtliche Grundlagen, Biwakbau...
    • Naturkunde: Einsatz natürlicher Baumaterialien, Wetterkunde, Sternenkunde...
    Citybound (2 Tage)
    • Planungs- und Umsetzungskompetenz: Geschichte und Entwicklung von Erlebnispädagogik in der Stadt, Sicherheit in der Großstadt, Organisation von Citybound – Seminaren, Behördliche Richtlinien / rechtliche Rahmenbedingungen
    • Fachpädagogische Kompetenz: Theoretische Grundlegung zum Leben im öffentlichen Raum: Relationales Selbst, Habitus, Wirkung und Bewegung im öffentlichen Raum
    • Selbst- und Methoden Kompetenz: Selbsterfahrung in Übungen, Reflexion der Übungen, Anleitungsübungen

    ↑ nach oben

    Zielgruppe

    Seminarprogramm: Erlebnispädagogik Ausbildung Die einzelnen Module sind so konzipiert, dass sie sowohl für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Vereinen, Kommunen und christlichen (Kirchen-) Gemeinden (Abschluss: Erlebnispädagoge GQ/MBS), als auch als Fortbildung für Menschen die beruflich mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten, geeignet sind (Abschluss: Erlebnispädagoge/MBS).

    ↑ nach oben

    Leitung & Mitarbeitende

    Sabine Lang (Leitung)
    Sabine Lang... ist Diplompädagogin mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung und Sozialpädagogik. Seit 2002 ist sie als Dozentin am MBS. Vorher war sie als synodale Jugendreferentin für den Ev. Kirchenkreis Wittgenstein und als Geschäftsführerin für das Freizeitwerk des CVJM-Kreisverbandes Wittgenstein tätig. Sabine Lang verantwortet am MBS die pädagogische Leitung der Fachschule und das Seminarprogramm Erlebnispädagogik. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne und eine Pflegetochter.

    Gregor Rehm (Leitung)
    Gregor Rehm... ist zertifizierter Erlebnispädagoge (PEP-GFE), Outdoortrainer und systemischer Supervisor (DGSv) und Coach (DGfC) i.A.. Mit langjähriger Erfahrung begleitet er Teams- und Einzelpersonen aus Profit- und Nonprofit-Unternehmen, Vereinen und Gemeinden. Haupttätigkeitsfelder sind dabei Teamentwicklung und Kommunikationstrainings. Als Theologe (MTh-UNISA), Gemeindepädagoge (MBS) und Erzieher verfügt er außerdem über umfangreiche Leitungserfahrung in der Jugendhilfe (stationär, Förder- und Freizeitpädagogik), der gemeindlichen Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen, sowie der kirchlichen Bildungsarbeit. Am mbs ist er freiberuflich als Leiter der fachpraktischen Ausbildung im Seminarprogramm Erlebnispädagogik und für Trafo tätig.

    Klaus Aderhold
    Klaus AderholdÜbungsleiter Breitensport, Kanu, Klettern, Zusatzqualifikation Lamatrekking

    Claudia Althaus
    Claudia AlthausClaudia Althaus ist Erzieherin & Gemeindepädagogin (MBS), Erlebnispädagogin (MBS) sowie Ausbilder/Trainer im Verband für das deutsche Hundewesen (VDH). Außerdem absovierte sie im Rahmen der ehrena... › mehr

    Domenic Masche
    Erzieher und Gemeindepädagoge, Erlebnispädagoge (MBS)

    Maike Schröder
    Maike SchröderProjektleiterin für Erlebnispädagogik und Abenteuersport, Zusatzqualifikation Lamatrekking

    Bärbel Wörster
    Bärbel WörsterBärbel Wörster ist Rettungsassistentin und Ausbilderin für Erste-Hilfe. Außerdem ist Sie Mutter von 3 Kindern und war 10 Jahre Beauftragte für Mutter-Kind Kreise im Bund der Freien Evangelischen ... › mehr

    ↑ nach oben

    Fortbildungsorte

    Seminarprogramm: Erlebnispädagogik Ausbildung Abenteuerdorf Wittgenstein
    Am Wernsbach 1,
    57319 Bad Berleburg
    www.abenteuerdorf.info

    MBS
    Schwanallee 57
    35037 Marburg
    www.m-b-s.org

    ↑ nach oben

    Kosten

    Rechenbeispiel (Stand der Preise Mai 2016)

    Pflichtmodule / Grundlagenkurse
    (13 Ausbildungstage in 3 Grundlagenkursen & 1. Hilfe Outdoor)
    € 1796,00
    Wahlmodule
    (9 Ausbildungstage z.B.: Outdoor, Citybound, Niedrigseil, EP & Spiritualität)
    € 1296,00
    Zertifizierung € 299,00
    Ausbildungskosten gesamt: € 3391,00

    Die Kosten für die Pflicht- und Wahlmodule verstehen sich inkl. Übernachtung und Vollpension, falls nicht anders erwähnt. Für Grundlagen 1 und die Zertifizierung sind lediglich die Seminarkosten und Prüfungsgebühren berechnet.

    ↑ nach oben

    Info & Arbeitsmaterial

    DatumBezeichnungDownload
    14.06.16Konzeot Expedition-Vision-Anleiterrolle (EVA)Datei anzeigen 1.5 MB
    25.04.16EP KonzeptDatei anzeigen 1.5 MB
    19.02.16MBS Erlebnispädagogik FlyerDatei anzeigen 3.1 MB
    13.01.16Qualitätsgrundlagen Ausbildung Erlebnispädagogik (be)Datei anzeigen 0.4 MB
    12.01.15Termine 2016/2017Datei anzeigen 0.1 MB
    26.09.12Erlebnispädagogische Ansätze kurz erklärt - Leseprobe Lang/ Rehm "Erleben Denken Lernen"Datei anzeigen 0.7 MB
    15.08.12Erlebnispädagogik und Spiritualität - von Berührungspunkten, Spiegelflächen und ChancenDatei anzeigen 0.6 MB
    10.03.11Geschichte der Erlebnispädagogik - Leseprobe Rehm/Lang "Erleben Denken Lernen"Datei anzeigen 0.8 MB
    ↑ nach oben

    Termine & Anmeldung

    DatumSeminarLeitungTage 
    07.10.16Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik Grundlagen 3
    Sabine Lang & Team
    28.10.16Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erste-Hilfe Outdoor
    Claudia Althaus, Bärbel Wörster & Team
    11.11.16Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik: Wahlmodul Erlebnispädagogik & Spiritualität
    Sabine Lang & Gregor Rehm
    06.01.17Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik Prüfung / Zertifizierung
    Sabine Lang & Team
    04.03.17Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik Grundlagen 1
    Sabine Lang & Team
    08.04.17Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Wahlmodul: Expedition-Visionssuche-Anleiterrolle (EVA)
    Gregor Rehm
    05.05.17Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik: Wahlmodul mobile Seilaufbauten - Niedrigseil
    Claudia Althaus & Domenic Masche
    08.06.17Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik Grundlagen 2
    Sabine Lang & Team
    08.09.17Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik: Wahlmodul Outdoor
    Domenic Masche & Katharina Lutz
    22.09.17Erlebnispädagogik Ausbildung:
    Erlebnispädagogik Grundlagen 3
    Sabine Lang & Gregor Rehm
    ↑ nach oben