Integrationsbegleitung

Beschreibung

Seminarprogramm: Integrationsbegleitung Um die Menschen, die in den letzten Jahren aus anderen Ländern und Kulturen nach Deutschland gekommen sind, langfristig, nachhaltig und zielführend begleiten und beraten zu können, benötigt man Wissen in vielen Bereichen. Mit der Weiterbildung Integrationsbegleitung wird sich ausgiebig mit der Thematik der Migration und Integration auseinandergesetzt und es werden verschiedene Themenbereiche erarbeitet.

↑ nach oben

Ablauf

Seminarprogramm: Integrationsbegleitung Alle Module sind einzeln buch- und besuchbar.

Die Weiterbildung Integrationsbegleitung umfasst insgesamt die Teilnahme an fünf Modulen (fünfmal 2 Tage), von denen vier frei gewählt werden können. Das letzte Modul ist das Abschlussmodul.
Darüber hinaus wenden die Teilnehmenden ihr theoretisches Wissen praktisch an. Dazu arbeiten sie an einer selbst gewählten Aufgabe, die mindestens 10 Zeitstunden umfasst. Für eine Zertifizierung durch das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen (EIMI) ist vor der Teilnahme am Abschlussmodul eine schriftliche Reflexion dieser Praxiserfahrung einzureichen. Sie bildet die Grundlage für eine vertiefende mündliche Reflexion, die im Rahmen des Abschlussmoduls erfolgt.

↑ nach oben

Module

Seminarprogramm: Integrationsbegleitung Modul "Interkulturelle Kompetenz: Menschen begleiten und verstehen"
Interkulturelle Begegnungen bergen eine Vielzahl an möglichen Missverständnissen, Konflikten und Herausforderungen. Gleichzeitig ist die Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturen in vielen Fällen aber auch bereichernd und erkenntnisreich – nicht zuletzt lernt man dabei die eigene kulturelle Prägung und damit sich selbst besser kennen. Dieses Modul bietet eine Gelegenheit eigene und fremde Kulturen zu verstehen und damit alltägliche interkulturelle Begegnungen neu zu erleben.

Modul "Grundmuster der Migration gestern und heute & Grundlagen des Asyl- und Ausländerrechts"
Migration ist keine neue Erscheinung, die nur uns in Europa betrifft. Seit Menschengedenken und auf allen Erdteilen sind Menschen unterwegs. Was bewegt sie ihre Heimat zu verlassen und nach welchen Mustern laufen Migration und Integration ab? Welcher rechtliche Rahmen ist zu beachten, wenn Menschen in Deutschland Schutz suchen und hier heimisch werden wollen? Die Beschäftigung mit diesen Themen soll dazu beitragen die Situation von Migranten besser zu verstehen, um sie in diesen Prozessen zu begleiten.

Modul "Theologie der Migration und multikultureller Gemeindebau"
Die Bibel erzählt im Alten und im Neuen Testament von den Wanderungen des Volkes Gottes. Migration ist von daher auch ein biblisches Thema. Ihre heutigen Formen sind denen in der Bibel ähnlich. Auswanderung, kollektive und individuelle Flucht vor Unterdrückung, Verschleppung und Umsiedlung sind die Kontexte in denen Gott mit den Menschen seine Geschichte geschrieben hat. So wurden Gotteserkenntnis und Identität vielfach im Kontext von Migration gewonnen. Aufgrund des biblischen Befundes können die Teilnehmer in diesem Modul ihre eigene Identität reflektieren und ein theologisches Verständnis von Migration für unsere Zeit gewinnen.

Modul "Migration und Integration in der Sozialen Arbeit: in der Arbeit für und mit Migranten"
Migration und Integration stellen in den Berufsfeldern der Sozialen Arbeit, speziell auch in der Pädagogik eine der größten Herausforderungen und Chancen für KlientInnen, SozialarbeiterInnen und PädagogInnen dar. In diesem Modul werden die Teilnehmenden ermutigt, die Möglichkeiten, die ihnen die sozialpädagogische Arbeit bietet zu nutzen, um positive und konstruktive interkulturelle Begegnungen schon ab dem Kindesalter zu fördern.

Modul "Interreligiöse Kompetenz: Islam verstehen - Muslimen begegnen"
Was genau glauben Muslime? Wie sehen sie Gott und wie leben sie ihren Glauben? Es gibt etliche Missverständnisse und Vorurteile auf beiden Seiten, die es uns schwer machen, Muslimen zu begegnen. Unser Gegenüber in seiner Welt zu verstehen ist eine Voraussetzung, um Brücken bauen zu können. Dieses Modul soll aufzeigen, wie Barrieren liebevoll überwunden werden können und die Begegnung mit Muslimen gelingen kann.

Abschlussmodul: Reflexion der eigenen Praxis
Das Abschlussmodul beinhaltet einige theoretische Einheiten, sowie den Austausch über die Reflexionen der Teilnehmer ihrer praktischen Arbeit und den Wissenserwerb durch die besuchten Module.
Jeder Teilnehmer muss vor Beginn des Abschlussmoduls die schriftlichen Reflexionen bei Marion Hofmann (mhofmann@eimi-korntal.eu) einreichen. Die Bereitschaft, in der Gruppe darüber zu reden, wird vorausgesetzt.

↑ nach oben

Zielgruppe

Seminarprogramm: Integrationsbegleitung Das Seminarprogramm richtet sich an Menschen, die privat oder beruflich Kontakte zu MigrantInnen haben oder selbst eine Migrationsbiographie besitzen und ihre Erfahrungen reflektieren wollen.

↑ nach oben

Kosten

Ein Seminartag kostet 80 Euro, darin sind alle Kursunterlagen sowie Warm- und Kaltgetränke enthalten.

Bei einer Abmeldung ab 14 Tage vor Seminarbeginn erheben wir 15,-€ Stornierungskosten, bei Abmeldung am Seminartag fallen die vollen Seminarkosten an.

Die Mindestteilnehmerzahl für jedes Modul ist acht Personen.

↑ nach oben

Leitung & Mitarbeitende

Dr. Thomas Kröck (Leitung)
Dr. Thomas KröckThomas Kröck ist promovierter Agraringenieur und hat einen M.A. in Interkulturellen Studien. Als Entwicklungshelfer in Tansania und Leiter der EC-Indienhilfe sammelte er interkulturelle Erfahrungen. Seit 2012 leitet er das Studienprogramm Development Studies und unterrichtet am MBS interkulturelle Arbeit. Ehrenamtlich engagiert er sich in einem Begegnungstreffen für Geflüchtete.

Yassir Eric
Yassir EricYassir Eric (M.A., Columbia International University) ist Leiter des Europäischen Instituts für Migration, Integration und Islamthemen an der AWM in Korntal. Er hat seine eigene Migrationsgeschichte... › mehr

Maïté Gressel
Maïté GresselWährend des Studiums der Ev. Theologie an der Universität in Tübingen (Kirchliches Examen 2012), begann Maïté Gressel auf ehrenamtlicher Basis, mit Flüchtlingen zu arbeiten, u.a. in Deutschkurse... › mehr

Traugott Hopp
Traugott HoppSeit 2002 wird die Akademie für Weltmission von Traugott Hopp geleitet. Der gebürtige Hesse studierte Theologie am Theologischen Seminar Tabor und an der TrinityEvangelicalDivinity School in Deerfie... › mehr

Rebekka Kühn
Rebekka KühnRebekka Kühn arbeitete zwei Jahre an Bord der MV Logos Hope (Operation Mobilisation) in Nordeuropa und der Karibik. Danach absolvierte sie ein Studium der Internationalen Sozialen Arbeit an der ev. H... › mehr

↑ nach oben

Kooperationspartner

Seminarprogramm: Integrationsbegleitung Das Programm wird in Kooperation mit dem Europäischen Institut für Migration, Integration und Islamthemen angeboten, welches zudem eine erfolgreiche Teilnahme zertifiziert.

↑ nach oben

Fortbildungsorte

Seminarprogramm: Integrationsbegleitung Alle Seminare finden in den Räumlichkeiten des MBS in Marburg statt.
Darüber hinaus wird das Programm Integrationsbegleitung an verschiedenen anderen Orten Deutschlands angeboten: https:// www.awm-korntal.eu/courses/AUS.IB.html

↑ nach oben

Info & Arbeitsmaterial

DatumBezeichnungDownload
05.07.18Flyer Integrationsbegleiter 2018-19Datei anzeigen 1.5 MB
↑ nach oben

Termine & Anmeldung

DatumSeminarLeitungTage 
07.09.18Integrationsbegleitung:
Interkulturelle Kompetenz: Menschen begleiten und verstehen
Dr. Thomas Kröck
26.10.18Integrationsbegleitung:
Theologie der Migration und multikultureller Gemeindebau
Traugott Hopp
16.11.18Integrationsbegleitung:
Migration und Integration in der Sozialen Arbeit: in der Arbeit für und mit Migranten
Rebekka Kühn
15.03.19Integrationsbegleitung:
Grundmuster der Migration gestern und heute & Grundlagen des Asyl- und Ausländerrechts
Dr. Thomas Kröck
21.06.19Integrationsbegleitung:
Interreligiöse Kompetenz: Islam verstehen - Muslimen begegnen
Yassir Eric
20.09.19Integrationsbegleitung:
Abschluss: Reflexion der eigenen Praxis
Maïté Gressel & Dr. Thomas Kröck
↑ nach oben