Seminare & Anmeldung

Menschen beraten - Die Kunst verstehender Gespräche in der Seelsorge mit Matthias Otte

KursID1126
VeranstalterMBS-Akademie
Schwanallee 57
35037 Marburg
ProgrammSeelsorge
KursnameMenschen beraten - Die Kunst verstehender Gespräche in der Seelsorge
InhalteEin grundlegendes Element der Begleitenden/Beratenden Seelsorge ist die „non-direktive Gesprächsführung“, wie sie Carl Rogers vertreten und in der klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie entfaltet hat. Dabei geht es darum den (ratsuchenden) Menschen voll und ganz anzunehmen (Akzeptanz), sich in ihn einzufühlen (Empathie), um ihn zu verstehen und dabei selbst echt zu sein (Kongruenz). Ebenso wird der Umgang mit Ich-Botschaften so geübt, dass Seelsorgende ihre Ratsuchenden darin anleiten können.
Die wertschätzende Haltung gegenüber den Ratsuchenden wird durch die Wahrnehmung und Herausarbeitung von Ressourcen verstärkt. Die Aufmerksamkeit der Ratsuchenden wird von der Problemorientierung auf die eigenen Bewältigungskompetenzen und -potentiale gelenkt, um diese gezielt zu nutzen und zu fördern. Ratsuchende werden als gleichrangige Partner und Experten für eigenständige Lösungen angesehen.
Im Gesprächsprozess vertrauen Seelsorgende nicht nur einer erlernten und reflektierten Gesprächsführung, sondern rechnen mit dem Wirken Gottes durch seinen Heiligen Geist. Das Vertrauen auf die Wirkung des Heiligen Geistes befreit zu einer psychologisch-methodisch gut reflektierten und verantworteten Seelsorge.
Kompetenzen/ZieleDie Teilnehmenden:

- erkennen, dass Jesus die Menschen so annimmt, wie sie sind und ihre Fähigkeiten und Gaben gebraucht zum Segen für alle in der Gemeinschaft.
- versteht die Grundlagen einer non-direktiven Gesprächsführung nach Rogers: Akzeptanz (Bedingslose Wertschätzung), Empathie (Einfühlungsvermögen) und Kongruenz (Echtheit).
-erfassen ein Grundlagenwissen über Kommunikation und den Zusammenhang von verbaler und nonverbaler Kommunikation.
- lernen ihre Wahrnehmung durch Spiegeln und finale Fragen im Seelsorgeprozess wieder zur Verfügung zu stellen.
- lernen ein Erstgespräch zu führen und ein passendes Setting für eine Beratung herzustellen.
- verstehen die Grundlagen des ressourcen- und kompetenzorientierten Arbeitens in der Beratung und übertragen dies auf eigene Gesprächen mit Ratsuchenden.
- fördern Ressourcen, Stärken und Fähigkeiten der Ratsuchenden und lernen die Ziele, Mittel und Wege des Lebensstils von Ratsuchenden zu hinterfragen.
- kennen Hilfen und Interventionen für die ressourcenorientierte Gesprächsführung und setzen diese geübt ein.
- verstehen Fehler und Fallen in der Gesprächsführung zu erkennen und zu vermeiden.
- gestalten das Beratungsgespräch prozesshaft, strukturieren es bei Bedarf und finden einen guten Abschluss.
- erfassen das Problem der Ratsuchenden durch aktives Zuhören und Einfühlung, sowie erkunden ansatzweise Hinweise auf den wahrgenommenen Erlebens- und Bedeutungskontext.
- verstehen die Erarbeitung eines Arbeitsauftrages und eines gemeinsamen Zieles mit Ratsuchenden und behalten diese gemeinsamen Ziele mit Ratsuchenden während des Beratungsprozesses im Auge.
- reflektieren die eigene Gesprächsführung und integrieren geistliche Aspekte, damit sie Ratsuchende nicht überfordern.
- verhalten sich kongruent, d.h. sie nehmen auch die eigenen Gefühle und Reaktionen während eines Gespräches wahr und gehen angemessen damit um.
- nehmen den Leidensdruck von Ratsuchenden wahr und sprechen diesen an, ohne sich selbst verantwortlich zu machen für eine Lösung.
Kursartdreitägig
ZielgruppeBegleitende Seelsorger/innen
LehrmittelSkript
Preis€ 210,00 (ermäßigt: € 165,00)
Anmeldenverbindlich anmelden

Termine

Dieser Kurs besteht aus den folgenden Terminen:
Datum, Uhrzeit, DozentIn, Ort
14.02.2020, 9:00-17:00, Matthias Otte, Marburg mbs

15.02.2020, 8:30-17:30, Matthias Otte, Marburg mbs

16.02.2020, 8:30-15:30, Matthias Otte, Marburg mbs
› zurück